Hallochen! 

Ich bin Henri Michaux!

Willkommen auf meinem Blog!!!

e-mail: henri.miChaux899@gmail.com

Sternzeichen: Zwillinge

<!Nach Meinem Tode>

head.{

Ich wurde nach meinem Tode transportiert, nicht an einen umgrenzten Ort wurde ich transportiert, sondern in die Unermeßlichkeit seitigen des leeren Ätherraumes. Weit davon entfernt, mich von dieser allseitigen, dieser, so weit die Blicke reichten, unermeßlichen Offenheit niederzwingen zu lassen, sammelte ich mich, sammelte ich in mir alles, was ich gewesen war, was ich gerade im Begriffe gewesen war zu sein, endlich alles, was ich im geheimen Kalender meines Selbst dazu mir vorgenommen hatte zu werden, dieses alles zusammendrängend, dazu auch meine Qualitäten, schließlich, als letzten Schutzwall, meine Laster, und daraus machte ich mir eine Panzerschale.

}

Über diesem Kernstück, von Zorn beseelt, aber von einem sauberen, trockenen Zorn, der nicht vom Blut getragen wurde, einem kalten, einem ungeschmälerten Zorn also, begann ich einen Igel darzustellen, in einer alleräußersten Abwehr, einer letzten Weigerung. .animate { animation: reveal 1s forwards; } @keyframes reveal{ from{ transform: translateX(-100px); } to{ transform: translateX(0)

body.{

Der leere Raum alsdann, die Raublarven des leeren Raumes, die schon ihre weichen Saugtaschen nach mir ausgestülpt hatten und mich mit niederträchtiger Endormose bedrohten, diese Larven wunderten sich, und nach vergeblichen Versuchen, sich der Beute zu bemächtigen, die sich nicht ergeben wollte, wichen sie verlegen zurück und entzogen sich meinem Blick. Sie überließen dem Leben diesen Getreuen, der es so sehr verdiente.

Mit Überraschung, nach dieser ganz selbständigen Leistung, die sogar die der Giganten übertraf, mit Überraschung und mit einer von Enttäuschung durchsetzten Freunde kehrte ich heim in die engen und abgeschlossenen Horizonte, in denen das menschliche Leben verlaufen muß, um zu sein, was es ist. 

}